Roulette-Strategien: Wie man bei dem Spiel gewinnen kann

Im Internet gibt es jede Menge Websites, auf denen behauptet wird, sie hätten die besten Roulette-Strategien, die eine Win-Win-Situation garantieren. Leider wissen wir alle, dass es keine sichere Methode gibt, den Vorteil des Hauses beimRoulette-spiele zu überwinden, egal, ob Europäisches Roulette oder die amerikanische Version gespielt wird. Obwohl die folgenden Roulette-Strategien keine 100%ige Gewinnsicherheit bringen, werden Sie jedoch Ihre Quoten verbessern und diese zu Ihrem Vorteil nutzen.

  • Lernen Sie die Grundlagen des Spiels. Man kann einem Kind nicht beibringen zu laufen, bevor es nicht gehen kann. Das gleiche gilt für das Roulette (und übrigens für jedes andere Spiel). Sie wissen nicht, wie Sie gewinnen oder einen Vorteil ihrem Gegner gegenüber nutzen können, wenn Sie nicht wissen, wie das Spiel gespielt wird.
  • Lernen Sie, dass es beim Roulette um Chancen und Quoten geht. Der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass es beim Roulette sinnlos ist, vorherige Ergebnisse zu notieren, da diese definitiv nichts mit zukünftigen Ergebnissen zu tun haben. Roulette-Kugeln verfügen über kein Gedächtnis; Sie können also sicher sein, dass es sich bei jedem Dreh um ein unabhängiges Ereignis handelt.
  • Verlassen Sie sich nicht zu sehr auf Ihr Glück und glauben Sie nicht an Mythen. Da Roulette ein Glücksspiel ist, wird das Ergebnis nicht immer zu Ihrem Vorteil ausfallen. Falls es Ihnen schwer fällt, dies zu akzeptieren, können Sie genauso gut ein anderes Spiel spielen.
  • Eine der wichtigsten Roulette-Strategien ist, die Version Europäisches Roulette dem Amerikanisches Roulette vorzuziehen. Der Vorteil des Hauses liegt beim Europäischen Roulette bei 2,7 %, beim Amerikanischen Roulettejedoch bei 5,36 %. Dies hat etwas mit der Doppelnull beim Amerikanischen Roulette zu tun.
  • Arbeiten Sie an Ihren besten Einsätzen. Roulette-Strategien raten an, dass man an seinen besten Einsätzen arbeiten sollte. Das heißt, man sollte Einsätze mit einer 1:1-Quote machen, wie Rot oder Schwarz alleine oder auf Gerade und Ungerade. So haben Sie bei jedem Einsatz ein 50%ige Gewinnchance.
  • Meiden Sie die schlechtesten Einsätze. Roulette-Strategien empfehlen, dass man nicht auf einzelne Zahlen und Einsätze mit fünf Zahlen setzen sollte. Der Vorteil des Hauses liegt bei diesen Einsätzen bei 7,89 %.
  • Suchen Sie nach Tischen, an denen nach der En-Prison-Regel gespielt wird. Bei dieser Roulette-Strategie liegt der Vorteil des Hauses bei 1,35 %. Dies wird jedoch nur beim Amerikanischen Roulette gespielt, bei dem es eine Doppelnull gibt. En Prison bedeutet, dass Sie, wenn das Ergebnis eine Null ist, eine zweite Chance auf Ihren Einsatz mit einer 1:1-Quote bekommen. Dieser Einsatz wird bis zum nächsten Dreh des Rads „im Gefängnis“ eingefroren. Wenn aber beim nächsten Dreh wieder eine Null fällt, ist der Einsatz verloren; wenn nicht, wird entsprechend ausgezahlt.
  • Eine Roulette-Strategie, die oft als selbstverständlich angesehen wird, ist die richtige Geldverwaltung. Kasinospieler begehen oft den Fehler, dass sie versuchen ihre Verluste wettzumachen und sich nicht an das Budget halten, das sie für das Spiel zugeteilt haben. Es ist immer wichtig zu wissen, wann man aufhören muss.
  • Kennen Sie Ihre Ziele. Es ist wahrscheinlich keine gute Idee, wenn Sie Roulette spielen möchten, um damit Geld zu verdienen. Sogar diejenigen, die geschickt mit Roulette-Strategien umgehen, wissen, dass die Gewinnchancen beim Video-Poker oder Blackjack besser stehen.
  • Genießen Sie das Spiel. Das ist auch eine der Roulette-Strategien, die am meisten als selbstverständlich betrachtet werden. Wenn Sie das Roulette nicht genießen können, werden Sie Ihren Kasinotag nicht zufrieden beenden.

Sehen Sie sich auch die Roulette-Tipps und die Geldverwaltung beim Roulettespielen an.

Related news:
gpwa ecogra